Mobilcom, Freenet … und was kommt jetzt?

Es ist schon eigenartig wie schnelllebig die Informationstechnologie ist. Da wundert es einen nicht, wenn dies auf die Firmen in diesem Umfeld abfärbt. Wie schnell sich die Dinge bei Freenet (vormals Mobilcom) immer wieder ändern ist jedoch beachtlich. Hier mal eine kleine chronologische Auflistung der Geschenisse:

  • Mobilcom wird 1991 von von Gerhard Schmid gegründet
  • 1999 wird Freenet als Internetserviceprovider von Mobilcom und anderen Investoren gegründet. Mobilcom hält dabei 50,43% der Anteile.
  • Der Versuch ein eigenes UMTS-Netz aufzubauen, führte Mobilcom 2002 an den Rand der Insolvenz.
  • Am 8. Juli 2005 wurde die geplante Reintegration von Freenet in die mobilcom AG bekanntgegeben. Es folgen zahlreiche Klagen von Aktionären beider Firmen gegen die Verschmelzung, welche die Fussion in die Länge ziehen.
  • Am 11. Oktober 2006 steigt der Konkurent Drillisch bei Mobilkom ein und will sein Telefongeschäft mit Mobilcom zusammen legen. Dies wird vom Vorstand und den Aktionären jedoch abgelehnt.
  • Am 2. März 2007 wird – anders als ursprüglich geplant – Mobilcom in Freenet integriert.
  • Am 23. August 2007 erhöht Drillisch seine Anteile an Freenet auf fast 30% und will mit anderen Aktionären Telefon- und Internetgeschäft wieder aufspalten.

Open Source ERP-Software

Da ich letztlich Bedarf an einer guten ERP Lösung hatte, habe ich nach einer guten und günstigen Lösung gesucht. Kommerzielle ERP Software ist nach wie vor sehr teuer. Inzwischen gibt es aber auch einige kostenlose „Open Source“ Projekte, die sich zum Ziel gesetzt haben dies zu ändern. Bei meiner Suche habe ich allerdings herausgefunden, dass für meine Belange nur zwei dieser „Open Source“ Lösungen sinnvoll einsetzbar sind: Lx-Office und ADempiere.

Lx-Office ist eine Weiterentwicklung von SQL-Ledger. Es ist in Perl und PHP entwickelt und berücksichtigt die speziellen Anforderungen der deutschen Finanzämter. Mit nur wenigen Mausklicks lassen sich Umsatzsteuervoranmeldungen und Exporte der Daten für Datev anfertigen.

ADempiere ist eine Weiterentwicklung von Compiere. Es ist Java entwickelt und extrem umfangreich.

Ich persönlich habe mich für Lx-Office entschieden, weil es übersichtlicher und besser auf die deutschen Belange abgestimmt ist. Dadurch hatte ich eine kürzere Einarbeitungszeit.

Ab sofort gibt es PC’s mit Ubuntu von Dell in Deutschland

Wie bereits angekündigt gibt es in Deutschland, Großbritannien und Frankreich jetzt PC’s von Dell mit vorinstallierten Ubuntu Linux. Die PC’s können auf der Webseite von Dell bestellt werden. Bei der Bestellung kann zusätzlich ein Support-Paket des Ubuntu-Herstellers Canonical erwerben. Nähere Informationen für den deutschen Markt sind es auf der Webseite von Dell unter http://www.dell.de/ubuntu zu finden.