Monat: Januar 2011

  • Ubuntu als Router verwenden

    Bei einer Standard-Installation von Ubuntu ist das Routing bzw. IP-Forwarding deaktiviert. Das IP-Forwarding kann aber mit dem folgenden Befehl temporär aktiviert werden: sudo sysctl -w net.ipv4.ip_forward=1 Wenn man es dauerhaft einschalten möchte muss in der Datei /etc/sysctl.conf die Variable net.ipv4.ip_forward auf 1 gesetzt werden. Die Zeile sollte dann wie folgt aussehen: net.ipv4.ip_forward=1

  • OMSA unter Ubuntu für den Dell PERC H700 einrichten

    In den Dell PowerEdge Servern wird aktuell häufig der PERC H700 RAID-Controler verbaut. Als ich Heute bei einem solchen Server – der mit der aktuellen “Long Term Support” Ubuntu-Version “10.04 LTS” läuft – den OMSA (OpenManage Server Administrator) installierte, überraschte mich dieser gleich mit der Warnung: Controller 0 [PERC H700 Integrated]: Driver ‘00.00.04.01’ is out […]

  • Aus der Dell OMSA Live-CD einen Live-USB-Stick machen

    Bei heutigen Server kommt es oft vor, dass man kein CD-ROM oder DVD Laufwerk mehr hat. In diesem Fall kann es sehr nützlich sein, anstelle einer Live-CD einen Live-USB-Stick zu haben. Dazu benötigt man nur das Image der OMSA Live-CD von dem Webserver von Dell (die aktuelle Version ist die OMSA Lice-CD 6.4) und den […]

  • Broadcom NetXtreme II Firmware unter Debian

    Ab Debian 5 ist die Firmware für die Broadcom NetXtreme II Netzwerkkarte (diese ist z.B. bei HP DL3xx und Dell PowerEdge Servern verbaut) in die non-free Paketquellen verschoben worden. Wenn man einen Server neu installiert oder aktualisiert hat muss man diese gegebenenfalls wie folgt nachinstallieren: apt-get install firmware-bnx2 Die Voraussetzung ist natürlich, dass die non-free […]

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner