Monat: Februar 2012

  • Debian: Upgrade von 5.0 (Lenny) auf 6.0 (Squeeze)

    Ein Upgrade eines Debian Systems von Version 5.0 (Lenny) auf Version 6.0 (Squeeze) ist so simpel geblieben wie das vorherige Upgrade. Ich habe das Upgrade für diverse Server wie folgt durchgeführt. Datensicherung Als erstes sollte das bestehende System mit einer Datensicherungssoftware gesichert werden. Dazu kommen eine ganze Reihe von Programmen wie cpio, tar, amanda oder […]

  • 0x0000007B: Windows XP Bluescreen nach Rücksicherung

    Wenn man Windows XP (bzw. Windows 2000) nach einem Ausfall auf eine andere Hardware zurück sichert, landet man beim Starten des Betriebssystems oft in einem Bluescreen mit der Fehlermeldung 0x0000007B. Diese Fehlernummer steht für INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE und bedeutet, dass Windows den passenden Treiber für den Festplattencontroller nicht findet. Nähere Informationen kann man in der Knowledge Base […]

  • Shrew Soft IKE daemon 2.1.7 läuft nicht bei Ubuntu 11.10

    Wie ich heute feststellen musste, läuft der Shrew Soft IKE daemon 2.1.7 nicht mehr unter Ubuntu 11.10. Auf einer Mailingliste von Shrew Soft habe ih allerdings entdeckt, dass die Version 2.1.5 noch läuft: http://lists.shrew.net/pipermail/vpn-help/2011-October/004053.html. Die Pakete für Version 2.1.5 findet man unter: http://packages.ubuntu.com/oneiric/libssl0.9.8 http://packages.ubuntu.com/natty/ike http://packages.ubuntu.com/natty/ike-qtgui Hinterher muss man aber natürlich aufpassen, dass die Update-Funktionen von […]

  • Virtualisierung mit KVM und libvirt unter Ubuntu 10.04

    Um eine virtuelle Maschine mit libvirt einzurichten, benötigt man als erstes ein virtuelles Netzwerk. Dazu legt man unter /etc/libvirt/qemu/networks eine XML-Datei an oder editiert die dort bei der Installation angelegte default.xml. Wenn man sich z.B. für das virtuelle Netzwerk 192.168.34.0/24 entschieden hat, könnte diese Datei wie folgt aussehen: subnetz1 Die fertige XML-Datei wird nach dem […]

  • Anzeigen der Postfachgröße bei Exchange 2010

    Wer einen Server mit Microsoft Exchange betreibt ist oft auf der Suche nach den Benutzern, die zu viel Speicherplatz belegen. Leider gibt es in der grafischen Konsole von Exchange 2010 keine Möglichkeit in einer Liste alle Mailboxen mit ihrer Größe anzuzeigen. Um eine solche List zu erhalten benötigt man also die Power Shell. Die brauchbaren […]

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner