Pure FTPd SSL/TLS beibringen

Wenn man den Pure FTP unter Debian oder Ubuntu installiert, ist noch keine SSL/TLS Verschlüsselung konfiguriert. Die lässt sich aber wie folgt leich nachholen.

Falls noch nicht vorhanden Verzeichnis für die Zertifikate anlegen.

mkdir -p /etc/ssl/private

Zertifikat erstellen.

openssl req -x509 -nodes -newkey rsa:1024 -days 3650 -keyout /etc/ssl/private/pure-ftpd.pem -out /etc/ssl/private/pure-ftpd.pem

Rechte so setzen, dass nur root lesen und schreiben darf.

chmod 600 /etc/ssl/private/pure-ftpd.pem

TLS im Pure FTPd aktivieren.

echo 1 > /etc/pure-ftpd/conf/TLS

Zum Schluss muss der Pure FTPd noch neu gestartet werden.

/etc/init.d/pure-ftpd restart

Statische, interne Route auf einem IPCop Version 2 setzen

Das setzen einer statischen und permanenten Route ist bei dem IPCop etwas kryptisch, da es dafür kein Menü gibt. Deshalb hier mal ein kleines Beispiel. Um das interne Netzwerk 192.168.140.0/24 auf das Gateway 172.30.1.9 zu routen, müssen in die datei /etc/rc.d/rc.event.local die folgenden Zeilen geschrieben werden.

if [ ${1} == "network" -a ${2} == "up" ]; then
    /sbin/ip route add 192.168.140.0/24 via 172.30.1.9
fi