Couscous Salat


Zutaten:
500 g Couscous, 1 Paprikaschote (rot), 2 Fleischtomaten, 1/2 Gurke, 200 g Schafskäse, 2 Zehen Knoblauch, 1 Zwiebel (rot), 1 Zitrone, 2 EL Zitronensaft, 2 EL Balsamico, Olivenöl, Wasser, Petersilie, Salz, Pfeffer, Koriander, Pinienkerne und Mandeln. Zu dem Salat passt außerdem sehr gut ein Fladenbrot oder Foccatia.

Zubereitung:
Etwa 100 ml Olivenöl und 150 ml Wasser mit Zitronensaft und Salz verquirlen und mit dem Couscous vermischen. Nach 5 Minuten evtl. noch etwas Öl und Zitronensaft nachgießen, falls der Couscous noch zu trocken erscheint. Knoblauch dazupressen und unterheben.

Die Schale einer Zitrone abraspeln und alle o.g. Gewürze mörsern oder fein hacken, wenn nicht schon in Pulverform vorhanden, nach Geschmack dazugeben. Paprika und Tomaten entkernen und fein Würfeln, Gurke waschen und stückeln. Alles in die Schüssel geben.

Die rote Zwiebel abziehen und in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze einige Minuten glasig schwitzen. Dann den Balsamico dazugeben und einköcheln lassen. Die Zwiebeln zum restlichen Salat geben. Kräftig umrühren und mit Salz und Pfeffer sowie den wichtigen Gewürzen nachbessern. Der Couscous saugt sehr viel Aroma auf und der Salat sollte wirklich farbenfroh und intensiv schmecken.

Den Schafskäse mit der Hand fein zerbröseln und in den Salat mischen und in Olivenöl geröstete Pinienkerne dazugeben.

17. Vattenfall Cyclassics

Da ich in diesem Jahr nur zwei mal auf meinem Rennrad saß und ansonsten nur ab und zu auf dem Hometrainer, war bei den diesjährigen 17. Vattenfall Cyclassics allein schon das Ankommen bei der 100 km Strecke ein großer Erfolg. Die Zeit war dabei mit 3:13:40 gar nicht so schlecht. Das ergibt bei der diesjährigen Streckenlänge von 103,1 km immerhin eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 31.94 km/h. Wobei es auch noch weit von meiner besten Durchschnittsgeschwindigkeit von 38 km/h aus dem Jahre 2006 entfernt ist.

Die Organisation der Veranstaltung war wie immer perfekt. Nur leider hat es die FirstFotoFactory mal wieder nicht geschafft ein Foto von mir auf der Köhlbrandbrücke zu machen. Und da warte ich jetzt schon seit 6 Jahren drauf. Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr …