Mobilcom, Freenet … und was kommt jetzt?

Es ist schon eigenartig wie schnelllebig die Informationstechnologie ist. Da wundert es einen nicht, wenn dies auf die Firmen in diesem Umfeld abfärbt. Wie schnell sich die Dinge bei Freenet (vormals Mobilcom) immer wieder ändern ist jedoch beachtlich. Hier mal eine kleine chronologische Auflistung der Geschenisse:

  • Mobilcom wird 1991 von von Gerhard Schmid gegründet
  • 1999 wird Freenet als Internetserviceprovider von Mobilcom und anderen Investoren gegründet. Mobilcom hält dabei 50,43% der Anteile.
  • Der Versuch ein eigenes UMTS-Netz aufzubauen, führte Mobilcom 2002 an den Rand der Insolvenz.
  • Am 8. Juli 2005 wurde die geplante Reintegration von Freenet in die mobilcom AG bekanntgegeben. Es folgen zahlreiche Klagen von Aktionären beider Firmen gegen die Verschmelzung, welche die Fussion in die Länge ziehen.
  • Am 11. Oktober 2006 steigt der Konkurent Drillisch bei Mobilkom ein und will sein Telefongeschäft mit Mobilcom zusammen legen. Dies wird vom Vorstand und den Aktionären jedoch abgelehnt.
  • Am 2. März 2007 wird – anders als ursprüglich geplant – Mobilcom in Freenet integriert.
  • Am 23. August 2007 erhöht Drillisch seine Anteile an Freenet auf fast 30% und will mit anderen Aktionären Telefon- und Internetgeschäft wieder aufspalten.

Eine Antwort auf „Mobilcom, Freenet … und was kommt jetzt?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.