Die Hamburger Hafen und Logistik AG geht an die Börse

HHLA - Kai

Seit dem 2. November 2007 wird die Aktie der HHLA (Hamburger Hafen und Logistik AG) an der Frankfurter und Hamburger Börse gehandelt. Die Emission von 22 Millionen der rund 70 Millionen Aktien zu je 53 Euro hat mehr als 1 Mrd. Euro in die Kasse der Stadt Hamburg gespült. Damit ist diese Emission der wohl größte Börsengang des zweiten Halbjahres 2007.

HHLA - Chart - Tag 1

Die Erstnotierung lag mit 59 Euro 11,3 Prozent über dem Emissionspreis. Der Tagesschlusskurs lag sogar bei 62 Euro. Damit waren für Anleger bereits am ersten Tag Kursgewinne von mehr als 17 Prozent möglich.

Eine Antwort auf „Die Hamburger Hafen und Logistik AG geht an die Börse“

  1. Ich glaube ein Unternehmen wie diese Hafenverwaltung kann es sich heute wirklich kaum noch erlauben, nicht an der Börse gehandelt zu werden. Bislang lief das ja auch alles ganz gut und ich denke, man wird sich auch für die Zukunft ordentlich aufstellen können. So ein Exporthafen hat es natürlich gerade nicht leicht, aber in Hamburg ist absolut das Potential für weitere Erfolge vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.