Schlagwort: kvm

  • Einbinden einer neuen Festplatte bei Linux zur Laufzeit

    In Zeiten zunehmender Virtualisierung (mit VMware vSphere, KVM, Citrix usw.) wird es immer häufiger notwendig Festplatten im laufenden Betrieb einzubinden, da diese ohne Neustart einfach zu einer virtuellen Maschine hinzufügen wurden. Bei Linux tauchen diese Platten ohne Neustart des Gastes aber nicht so einfach auf. Damit man diese auch im laufenden Betrieb zu Gesicht bekommt, […]

  • Virtualisierung mit KVM und libvirt unter Ubuntu 10.04

    Um eine virtuelle Maschine mit libvirt einzurichten, benötigt man als erstes ein virtuelles Netzwerk. Dazu legt man unter /etc/libvirt/qemu/networks eine XML-Datei an oder editiert die dort bei der Installation angelegte default.xml. Wenn man sich z.B. für das virtuelle Netzwerk 192.168.34.0/24 entschieden hat, könnte diese Datei wie folgt aussehen: subnetz1 Die fertige XML-Datei wird nach dem […]

  • Erzeugen eines Festplattenimages

    Wenn man ein Image einer Festplatte benötigt, reicht dazu eine gängige Linux Live-CD, wie z.B. Koppix. Nachdem man die Live-CD gebootet hat kann man sich mit dem folgenden Befehlt eine Liste der Festplatten anzeigen lassen. fdisk -l Dabei bezeichnet /dev/hda die erste IDE-Platte und /dev/hdb bezeichnet die zweite IDE-Platte. Bei SCSI-Platten bezeichnet analog dazu /dev/sda […]

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner