Antipasti für 8 Personen


Zutaten:
1 Aubergine
4 Zucchini
3 Paprikaschoten, bunt, nach Belieben
250 g Champignons
Thymian
3 Zehen Knoblauch
Salz
3 EL Öl

Für die Marinade:
2 Schalotten (alternativ rote Zwiebeln), 3 Limetten, 5 EL Balsamico, 220 ml Olivenöl, 5 EL Weißweinessig, Öl für das Blech

Für die Garnitur:
Oliven, Basilikum

Zubereitung:
Gemüse in reichlich kaltem Wasser rasch, aber sorgfältig waschen und in grobe Stücke, Zucchini in dicke Scheiben schneiden. Gemüsestücke und Pilze auf ein geöltes Backblech legen und Salzen und pfeffern. Thymian und gehackten Knoblauch darüber streuen und ca. 3 EL Öl darüber verteilen.
Das Ganze dann ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad Heißluft in den Backofen geben.

Inzwischen die Marinade zusammen rühren. Dazu Schalotten in dünne Scheiben schneiden. Danach Limonensaft, Balsamico, Lorbeerblätter, Essig und Öl miteinander verrühren. Danach die Schalottenscheiben zugeben.

Gemüse noch lauwarm in die Marinade geben und mindestens 3 Stunden durchziehen lassen.

Vor dem Servieren mit Oliven und Basilikum garnieren.

Bruschetta

Bruschetta

Eines meiner liebsten Antipasti ist das aus Mittel- und Süditalien stammende Bruschetta. Kaum zu glauben, dass es ursprünglich ein „Arme-Leute-Essen“ war.

Zutaten für 8 Stück
500 g Tomaten, einige Basilikumstiele, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 8 dünne scheiben Weißbrot, 1 Knoblauchzehe, 4 EL Olivenöl

Zubereitung
Die Tomaten überbrühen, häuten, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Die Blätter des Basilikums von den Stielen zupfen, waschen und trockenschütteln. Die Hälfte der Blätter in feine Streifen schneiden, mit den Tomatenwürfeln vermischen und mit Saltz und Pfeffer würzen.

Die Brotscheiben im Backofengrill goldbraun rösten. Die Knoblauchzehe schälen und halbieren. Die heißen Brotscheiben mit der Knoblauchzehe auf einer Seite einreiben und mit dem Öl beträufeln.

Die Tomaten-Basilikum-Mischung auf den Brotscheiben verteilen und mit den restlichen Basilikumblättern dekorieren und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.