Chateaubriand

Eines der leckersten Steaks ist ein Chateaubriand. Als Chateaubriand bezeichnet man ein doppeltes Steak aus dem Kopf oder der Mitte des Rinderfilets. Der Name geht auf den französischen Schriftsteller und Politiker François-René de Chateaubriand (1768–1848) zurück.

Zutaten:
700 g Rinderfilet (Chateaubriand – Doppellendenstück)
1 Süße Zwiebel
Salz und Pfeffer
250 ml kräftiger Rotwein
250 ml Rinderfond
150 ml Sahne
Öl

Zubereitung:
Das Fleisch waschen und trocknen. Anschließend mit frischen gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Danach in heißem Öl gut von allen Seiten anbraten. Dann im Backofen auf der mittleren Schien bei ca. 120°C bis zu einer Kerntemperatur von 65°C  weitergaren. Das Chateaubriand ist bei dem Erreichen der Temperatur von 65°C fertig. Es sollte jetzt schön rosig und zart im Kern sein.
Vor dem Anschneiden das Fleisch gut zugedeckt 10 Min. ruhen lassen. Für die Sauce die Zwiebel in kleine Stücke schneiden, im Fleischsud andünsten, mit dem Rotwein ablöschen und bis auf ca. 3 Esslöffel einkochen lassen. Dann die Bouillon zugeben und auf die Hälfte einkochen lassen. Durch ein Sieb in einen Topf passieren, aufkochen lassen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zum Servieren etwas Sauce auf den vorgewärmten Teller geben. Als Beilagen eignen sich gut gebratene Speckböhnchen, frische Butterchampignons und Kroketten.

Galloway Rumpsteak vom Bauern

Galloway Steak Da wir aus ökologischen Gründen große Fans von regionalen, frischen Lebensmitteln sind, versuchen wir auch das Fleisch möglichst in der Region und direkt beim Bauern zu kaufen. Auf dem Gut Trenthorst in der Nähe vom Preetz wurden gerade wieder Galloway Rinder geschlachtet. Dies wird dort vier mal im Jahr gemacht und ist die Gelegenheit um unsere Kühltruhe wieder mit Rindfleisch aufzufüllen und gleich mal ein kleines Rumpsteak zu essen. Allen aus der Region, die gerne Rindfleisch essen kann ich Gut Trenthorst nur empfehlen. Lecker!

Zutaten für 2 Portionen

  • Zwei 250g Rumpsteaks
  • Zwei große Kartoffeln
  • Eingelegt saure Gurken
  • Kräuterquark

Zubereitung
Kartoffeln kochen bis sie gar sind. Die Steaks kurz kalt abwaschen, abtrocknen, den Fettrand in geringen Abständen bis zum Fleisch einschneiden. Das Fett in einer Pfanne erhitzen und die Steaks hineinlegen. Öfter wenden, wobei jede Seite etwa 3 Minuten braten sollte – je nach gewünschtem Zustand. Danach die Steaks in Alufolie einwickeln und noch 15 Minuten im auf 50 Grand vorgeheiztem Backofen ruhen lassen. Danach die Steaks mit den Kartoffeln, dem Kräuterquark und den sauren Gurken servieren.