„Senden an“ E-Mail-Empfänger funktioniert nicht bei Outlook und 64 Bit

Microsoft hat mir jetzt bestätigt, dass „Senden an“ bei Windows 2003 mit 64 Bit und Office 2003 oder 2007 nicht funktioniert. Ich hatte zu diesem Problem vor über zwei Wochen eine Anfrage an den Support von Microsoft gestellt. Leider wird es auch kein Update geben, dass dieses Problem behebt. Microsoft scheint eine Problemlösung zu riskant zu sein. Durch eine Behebung des Problems könnte schließlich eine neue Fehlfunktionen verursacht werden.

Das ganze scheint mir eine neue und sehr interessante Variante von „This bug is a feature“ zu sein.

Bei Microsoft formuliert man das übrigens so:

Fuer dieses Problem wird aus folgenden Gruenden kein Hotfix entwickelt:

Wir haben diese Entscheidung sorgfältig überdacht und es wurden bereits diverse Workarounds untersucht wie etwa den Outlook 2003 32bit Registry Schlüssel unter dem 64bit Hive zu registrieren. Alle diese Tests scheitern an der 64bit Architektur und der 32bit Applikation Redirection. Leider gibt es von Office 2003 und 2008 keine 64 bit Version und damit auch keine 64bit MSMAPI.DLL. Dies bedeutet selbst wenn Sie die 32 bit MSMAPI.DLL unter Windows im 64bit Schlüssel registrieren wird der 64bit Explorer niemals eine 32bit DLL laden können. Wir haben dieses nach dem Release von Windows 2003 64bit erkannt und entsprechend das Design der Nachfolgearchitektur (Vista und Windows 2008) geändert. Diese Änderung ist leider nicht trivial und bedeutet für Windows 2003 64bit im Nachhinein einen sehr riskanten Fix welcher alle 32bit Applikationen beeinflussen könnte. Der Workaround aus 32bit Outlook heraus eine Mail zu öffnen und die Datei anzuhängen erscheint uns am einfachsten umzusetzen und völlig risikolos.

Zumindest mußte ich für die Support-Anfrage bei Microsoft nichts bezahlen, da das Problem ein Softwarefehler ist. Man muss ja immer die positiven Dinge im Leben sehen!

12 Antworten auf „„Senden an“ E-Mail-Empfänger funktioniert nicht bei Outlook und 64 Bit“

  1. Ah vielen Dank!

    Ich stehe gerade vor genau dem gleichen Problem. Auch ein 64bittiger windows 2003 server.

    Naja Schade. Für einzelne Dateien kann man einfach eine Verknüpfung mit Outlook in dem SendTo Folder des Benutzer ablegen. Das klappt bei mir. Nur mit mehrere markieterten Dateien kommt die Verknüpfung nicht klar. Es wird immer nur eine Datei angehangen.

    mfg Marco

  2. Pingback: Anonymous
  3. Pingback: Terminalserver 2003X64 mit Office 2007 > Rechte Maus > Senden an.. | hilpers
  4. Hi Lars,

    the quote from the post is from a E-Mail from the german support of Microsoft. It means that this problem will only fixed in the next version of Windows, because the solution could involve problems with other software.

  5. Hi,

    i have a workaround
    go to „start“ „run“ type „sendto“

    del „mail Recipient“ and create a shortcut of outlook and copy it to the „sendto“ folder.

    Edit the shortcut and put „/a“ on the end of the field „start in:“

    rename the shortcut to „mail Recipient“

    and it works…
    further there will not be an fix of microsoft, these noobs….

    greeeeez Robert

  6. Hi robert,

    ich habe die sachen so gemacht wie du das da beschrieben hast aber bei mir kommt immer noch die selber meldung.
    Könnte das jemand in deutsch ma übersetzen 🙂 Evtl. hab ich ja was falsch gemacht.

    Dankeschön

  7. Danke Robert!

    Der Workaround funktioniert tatsächlich. Mit einer Verknüpfung hatte ich es ja schon erfolglos probiert. Die funktioniert aber wenn man das „/a“ anhängt.

    @fere
    Hier noch mal die Übersetzung ins Deutsche:

    1. Unter StartAusführen… sendto eingeben und auf OK klicken.
    (danach geht ein Explorer auf, der den sendto-Ordner anzeigt)
    2. Verknüpfung mit Outlook einfügen.
    3. Das Ziel der Verknüpfung bearbeiten und am Ende ein /a anhängen.

    Gruß
    Kristian

  8. Hallo,

    der Pfad ist nicht verfügbar, Zugrff verweigert.

    Das kommt bei mir an.
    Wei0 jemand einen Rat?

    L.G.
    oldman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.