Lohnt sich ein teures, stromsparendes Netzteil?

In letzter Zeit wurden die besseren und hochwertigeren Netzteile zunehmend damit beworben, dass sie besonders Stromsparend sind. Da habe ich mir die Frage gestellt, ob sich der kauf eines teureren Netzteils durch die geringeren Stromkosten langfristig lohnen könnte. Um dies zu ermitteln habe ich den Stromverbrauch eines Testrechners mit einem Jersey BE-400WS für 27,90 € und einem Fortron FSP BlueStorm II für 49,90 € gemessen.

Der Testrechner bestand aus einem Asus M4N78 PRO Mainboard, einem AMD Athlon 64 X2 (5000+ EE/65W), 2 GB Kingston CL5 DDR-2 RAM, einer Samsung HD322HJ SATA2 320 GB Festplatte und einem LG DVD-Laufwerk.

Fazit
Das teurere Fortron FSP BlueStorm II Netzteil verbraucht im Standby 4,2 W weniger. Innerhalb eines Jahres sind das dann bereits 35,8848 kWh weniger. Bei aktuellen Strompreisen von 20Ct/kWh spart man also 7,18 € pro Jahr. Hinzu kommt das im eingeschalteten Zustand die Differenz sogar auf über 10 W ansteigt. Wenn man den PC viel benutzt spart man also noch mehr Strom. Bei normalen PC’s sollte sich der Aufpreis für das teurere Netzteil also schon nach drei Jahren gerechnet haben.

Hersteller Jersey Fortron
Modell BE-400WS FSP BlueStorm II
Preis 27,90 € 49,90 €
Maximale Leistung 400 W 500 W
Lüfter 120 mm 120 mm
Verbrauch (Standby) 6,5 W 2,3 W
Verbrauch unter Windows XP ohne Chipsatztreiber 89 W 78,5 W
Verbrauch unter Windows XP mit Chipsatztreiber 76,6 W 67,8 W

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.